Mauerberg, Altenberg, Stich den Buben und Affentaler - Weine aus den besten badischen Weinlagen

Durch den Beitritt des Winzerhaus Hans Stich den Buben im Jahr 2007 und der Winzergenossenschaft Varnhalt im Jahr 2012, bieten wir Weine aus vier hervorragenden badischen Lagen: Mauerberg, Stich den Buben, Sonnenberg sowie von den Steillagen in Bühlertal. Der Mauerberg, eine reine Südsteillage mit Granitverwitterungsböden und Porphyreinlagen, bildet ein badisches Spitzenterroir. Dort wächst seit langer Zeit vorwiegend Riesling, für den das Baden-Badener Rebland so bekannt ist. Frisch, prickelnd, spritzig und durchaus mit quirliger Fruchtsäure darf und soll ein junger, trockener Riesling schmecken. Die Sorte kommt wieder richtig in Mode. Nicht nur in Deutschland ist sie inzwischen wieder die meist angebaute Rebe, auch in den USA ist deutscher Riesling hipp. Hochwertige Rieslinge, insbesondere Auslesen und edelsüße, gehören zum Feinsten, was in Deutschland wächst. Gerade die vollmundigen Vertreter von den Granitböden bilden in der Reife schöne Honignoten im Bukett. Als edelsüße Varianten können sie Jahrzehnte alt werden und auch nach langer Zeit immer noch zulegen und schließlich einen absoluten Hochgenuss bilden.

Mauerberg
Mauerberg
Stich den Buben
Stich den Buben
Steillagen im Bühlertal
Steillagen im Bühlertal

Die Lage Stich den Buben ist ebenfalls eine sehr bekannte Lage im Baden-Badener Rebland. Auch sie ist durch lockere Granitverwitterungsböden geprägt. Diese Terroirs sind es, die den Baden-Badener Rieslingen das Typische mitgeben: den relativ hohen Mineralgehalt der Weine, der die rassige Fruchtsäure der Rieslinge abpuffert und geschmacklich schön einbindet. Daher probieren sich die Rieslinge vergleichsweise kräftiger und bei allem Temperament schön abgerundet. Stich den Buben ist eine historische Lage. Sie geht auf jene zwölf „Steckhaufen" (30ar) Reben zurück, die Markgraf Karl von Baden seinem Meisterkoch Hans StichdenBuben für seine „getruwen willigen Dienste" bereits im Jahr 1474 zum Lehen gab. Die Weine aus der Lage Stich den Buben werden ausschließlich im traditionellen Bocksbeutel angeboten, der im Baden-Badener Rebland schon seit 200 Jahren als Flaschenform dient. Die Franken wollten dies dem Baden-Badener Rebland vor etwa 40 Jahren einmal streitig machen. Der Zwist landete sogar vor den Schranken des Bundegerichtshofs. Dort konnten die Mittelbadener dann ihre lange Bocksbeutel Tradition nachweisen. Anschließend wurde das Bocksbeutelrecht für Baden-Baden sogar gesetzlich verbrieft, allerdings auf die Weinstadteile Neuweier, Steinbach-Umweg und Varnhalt beschränkt.

Auf den Steillagen im benachbarten Bühlertal, meist sonnige Südlagen, wächst vorwiegend blauer Spätburgunder. Dieser wird größtenteils als „Affentaler" angeboten, der Name, unter dem Rotweine aus der Baden-Badener und Bühler Gegend schon seit langem bekannt sind.